Donnerstag, Juli 18, 2024
Allgemein

Projekt „Multiplikatorenschulungen in der Integrationsarbeit“

Thema: Konfliktmanagement. Krisenbewältigung. Umgang mit schwierigen Situationen.

Ziel der Schulung ist der Aufbau von Wissen und die Vermittlung von Fertigkeiten und Möglichkeiten über den zivilisierten Umgang mit kulturellen Konflikten und Krisensituationen. Das Konfliktpotential der Mitarbeitenden und Klient*innen des Vereins ist hoch und es ist wichtig, präventiv zu arbeiten, um im Vorfeld mit geeigneten Bewältigungsstrategien mögliche Krisen abzuwenden. Hierbei werden Handlungsoptionen im Rahmen von Deeskalations-Maßnahmen vermittelt und auf praktische Methoden wie Grundlagen der Mediation, des interkulturellen Trainings sowie der Moderation eingegangen. Eine Gesprächsrunde bildet den Abschluss der Schulung.
Folgende Aspekte sollen in den Fokus genommen werden:

  • Aushalten und Handlungsoptionen in interkulturellen Konflikten und Krisensituationen
  • Handlungsoptionen im Rahmen von Deeskalations-Maßnahmen und Konfliktbewältigungsstrategien
  • Handlungsoptionen im Rahmen von Konfliktprävention

Die Zielgruppe umfasst junge Erwachsene und Erwachsene ab 16 Jahren – den Vereinsmitgliedern und Mitarbeiter*innen sowie Klient*innen des Zusammenleben e.V. (Flyer mit Terminen) 

Das Projekt wird im Rahmen des Bundesprogramms „Gesellschaftlichen Zusammenhalts – Vor Ort. Vernetzt.
Verbunden.“ mit Fördermitteln des Bundesministeriums des Innern und für Heimat gefördert.